Samstag, 10. September 2016

Rezension-Zitronen im Mai

Hey :)

Am 05.09. habe ich das Buch Zitronen im Mai von Kristina Matt gelesen.

Klapptext:

Volljährig! 
Hannah fiebert ihrem Geburtstag entgegen, verspricht dieser Tag doch so viel: Führerschein, eigener Handyvertrag und endlich eine Frau sein. 
Mats aus Hamburg wechselt an das kleine Gymnasium an der Ostsee und wirbelt die Klassengemeinschaft durcheinander. Eine aufregende Zeit steht an, und eine Geburtstagsfeier und eine Klassenfahrt später muss Hannah sich entscheiden: Vertraut sie Mats ihr Geheimnis an oder verleugnet sie ihre Gefühle? 

Erstmal zum Schreibstil. An sich war der Schreibstil echt toll, aber etwas hat mich gestört. Sie hat einen sehr erwachsenen Schreibstil, der eher in Romane passt. Sie jedoch hat versucht mit ihrem Schreibstil ein Jugendbuch zu schreiben. Zum ersten passte der Schreibstil nicht zum Genre. Zum zweiten hat sie dann an manchen Stellen versucht, ihren Schreibstil mehr anzupassen, was manchmal nicht ganz geglückt ist. Alles in Allem passte also der Schreibstil überhaupt nicht zum Buch oder generell zum Genre, aber er ist trotzdem toll, nur vielleicht eher in einem Roman.

Nun zu den Charakteren. Sie waren mir super Sympathisch. Meine Lieblingscharaktere waren die beiden Zwillinge, Hannahs Brüder. Ich fand sie unglaublich witzig. Mats und Hannah fand ich auch sehr toll beschrieben und beide hatten eine tolle Persönlichkeit.
Also die Charaktere sind auf jeden Fall gelungen.

Last but not least zur Story an sich. Ich fand die Idee toll. Auch die Vorgeschichte der beiden und die Geheimnisse, die sie miteinander herumtrugen waren gut durchdacht. Ich liebe Geschichten mit Krankheiten. Ich fande jedoch dass die Zeit, in der sich die beiden verliebt haben, nicht wirklich beschrieben wurde. Irgendwie kam das alles am Anfang des Buches knall auf Fall. Klar, man konnte sich das wie immer denken, aber sie hat es, meiner Meinung nach, nicht detailliert genug beschrieben. Es ist ja schön und gut, dass sie sozusagen der "Liebe-auf-den-ersten-Blick" zum Opfer gefallen sind, aber die Zeit währendessen und kurz danach, wurde in wehnigen Sätzen zusammengefasst. Da fehlte einfach etwas. Was auch ein bisschen fehlte, war der Humor. Mit ihrem oben erwähnten eher erwachsenem Schreibstil, hat der Humor in dem Buch ein bisschen gelitten. Klar, manchmal waren lustige Stellen dabei, aber nicht so, dass ich sagen konnte es war super toll und mit viel Humor unterlegt, was ich echt gerne hab. Ich finde auch, dass die Gefühle der beiden, nicht wirklich detailliert beschrieben wurden. Weder als sie sich verliebten, noch als die Geheimnisse ans Licht kamen.

Also alles in allem war die Story im Grundgedanken super. Das Buch war allerdings nicht so Detailreich, wie es hätte sein müssen. Es war auch ein wehnig Steif, da der Schreibstil nicht zum Bich und der Story gepasst hat und der Humor hat echt ein bisschen gefehlt, aber lasst euch davon bitte NICHT abschrecken, denn das Buch war trotzdem lesenswert und toll aufgemacht. Ich schlage vor, ihr lauft es euch und entscheidet selbst, was ihr von dem Buch haltet.

Lg Lotti❤

Ps: Dieses Buch wurde mir von der Lieben Autorin Kristina Matt persönlich, als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt und hiermit nochmal ein riesen Dankeschön😊 Schaut doch mal auf Instagram bei ihr vorbei, sie heißt dort: autorinkristinamatt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen