Mittwoch, 24. Januar 2018

Rezension - Berühre mich nicht


Hey Freunde,
Das erste Buch was ich im Jahr 2018 gelesen habe, war "Berühre mich nicht" von Laura Kneidl. Kennengelernt habe ich das Buch auf der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr. Da kamen nämlich ein paar meiner Freunde mit dem Buch an und ich wusste erst gar nicht was das war. Dann als die Buchmesse vorbei war, habe ich mich informiert und gesehen dass das Buch noch gar nicht erschienen war. Da es sich so gut angehört hat, habe ich mich natürlich geärgert, dass ich es mir nicht geholt habe. Dann habe ich versucht es mir zu Weihnachten zu wünschen, was dank eines kaputten Fernsehers, der natürlich ersetzt werden musste, nicht geklappt hat. Nach Weihnachten habe ich es dann in Dortmund in der Mayerschen gekauft und hatte wirklich Glück, denn es war das letzte Exemplar. Ein stetiges Hin & Her nur für dieses Buch, aber alles in allem hat es sich echt gelohnt.

Details:
  • Broschiert: 464 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 4 (26. Oktober 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3736305273
  • ISBN-13: 978-3736305274
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,3 x 21,6 cm
 Schreistil:
Ich fand Laura Kneidels Schreibstil sehr erfrischend. Er war fesselnd, detailreich und humorvoll. Man kam gut in die Story hinein und sehr schwer wieder raus. Man konnte sehr gut mit der Geschichte mitfiebern und sie verstehen. Das Buch hatte keine Längen oder Stellen die mich wirklich störten.

Charaktere: 
Auch ihre Charaktere waren super gut. Ich liebe Luca (wer nicht). Ich finde ihn gut ausgearbeitet, allerdings war er als Figur anfangs etwas verwirrend. Nach der ersten Szene hat man sich einen Ex-Knacki-Football-Spieler vorgestellt, der angsteinflößend, breit und riesig ist. Natürlich war diese Szene aus ihrer Sicht mit ihrer Panik geschrieben aber dennoch etwas irreführend. Dann hat er uns alle mit seinem weichen Charakter verblüfft, was mich wiederum ein bisschen verwirrt hat, denn seine Beschreibungen trafen nicht immer überein. Irgendwann hat man sich dann aber einen perfekten-Traum-Luca vorstellen können, der mich absolut um den Finger gewickelt hat.
Nun zu Sage. Auch hinter ihr vermute ich viel Arbeit, wobei ich mir eine etwas tiefere Erklärung zu ihrer Vergangenheit gewünscht hätte. Vielleicht kommt das Ganze im zweiten Teil noch ( ich bin super gespannt ). Ich muss leider sagen dass sie mir manchmal etwas auf die Nerven gegangen ist, weshalb Luca definitiv mein Favorit in diesem Buch ist. Sie war manchmal etwas zu zickig und ich finde manchmal hat sie sich etwas zu sehr angestellt/aufgeregt. Daher dass man ihre Vorgeschichte nicht genau kennt sind die Gründe dahinter nicht unbedingt verständlich. Aber das ist alles nichts gravierendes und es ist auch nicht so schlimm, als dass man nicht darüber hinweg lesen könnte. Alles in Allem sind die Charaktere alle sympathisch. gut ausgearbeitet und super rübergebracht.

Story:
Ich finde die Story echt gut. Ja, es ist nunmal ein Young Adult Roman und ich gebe zu irgendwo haben sie ja alle den gleichen Aufbau. Ich mag ihre Vorgeschichte und finde es ist mal etwas anderes. Ich finde es auch echt gut dass sie nicht bis zum Ende des Buches ( oder des zweien Buches) damit wartet, zu erzählen was passiert ist. Es ist zwar etwas schwammig Ausgedrückt, aber irgendwo kann man sich zusammen spinnen was passiert ist. So werden manche Handlungen der Charaktere direkt klar. Ich mag dass es ein Zweiteiler ist und dass der erste mit einem so dramatisch-offenem Ende aufhört. Auch der Anfang war super und ich liebe einfach die Zeit, ab dem sie aus ihrem Van auszieht. Das Buch hat alles was man von einem Young Adult Roman erwartet. Spannung, Drama und Liebe.

Fazit:
Ich fand das Buch wirklich wunderschön und bereite meine Hochzeit mit Luca vor. Ich meine ist er nicht der Traumboy schlechthin? In ein paar Tagen habe ich dann hoffentlich Teil 2 und sobald ich ihn gelesen habe und er mich hoffentlich umgehauen hat, wird es eine Rezension geben. Anfang des Februars wird es einen Lesemonat geben, ich dachte ich fange damit mal an. Einfach damit in die Sache hier etwas mehr Struktur kommt.

Lg Lotti

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen